Prakti-Interview: „Sales Academy GmbH & Co. KG“

Name und Alter: Julian Schwardmann (27)

Semester und Studiengang: 3. Semester Business Administration

Praktikums-Unternehmen: Sales Academy GmbH & Co. KG

Abteilung: Vertrieb

Aufgabe(n): Projektbetreuung, Vertrieb und Akquise


1.Wie hat dir dein Praktikum insgesamt gefallen? Gab es ein Highlight für dich?

Das Praktikum war super. Meine Betreuer waren sehr ambitioniert mir etwas beizubringen und mich an so vielen Projekten wie möglich teilhaben zu lassen. Ich konnte meine persönlichen Ideen in der Entwicklung von neuen Produkten mit einbringen. Ich lernte meine Komfortzone zu erweitern und über meinen persönlichen Schatten zu springen. Zusätzlich wurde einem die Wichtigkeit und Bedeutung von Netzwerken und persönlichen Kontakten vor Augen geführt und man lernte viele Werkzeuge kennen sich ein funktionierendes Netzwerk aufzubauen.

 

2. Wie bist du an das Praktikum herangekommen?

Durch ein Interview mit Moritz Stumpf, einem der Gründer des Unternehmens. Dieses führte ich im Zuge meiner Hausarbeit, welche sich mit dem Thema Vertrieb in Start-ups beschäftigte.

 

3. Wie hast du dein Studienwissen bei der Arbeit eingesetzt?
Während des Praktikums ist mir immer wieder bewusst geworden wie wichtig die vertriebliche Vorleistung und Validierung bei der Einführung neuer Produkte ist und wie fehleranfällig dieser Prozess ist. Wie Herr Prof. Heinlein in seinen Vorlesungen referiert: ist nicht der Verkauf von Produkten die Hauptaufgabe des Vertriebs, sondern zu verstehen was der Kunde haben will.


4. Hat dich das Praktikum weitergebracht, bezüglich der Studieninhalte und bei der Berufsorientierung?
Der Vertrieb als Theorie im B2B-Geschäft bekam im Praktikum eine strukturierte Anwendung und erlaubte mir einen tiefen Einblick in die Praxis.
Das Praktikum hat mir noch einmal vor Augen geführt, dass ich später mein eigener Chef sein möchte, um selbst entscheiden zu können wo es lang geht. Fehler zu machen und daraus zu lernen, ist meiner Meinung nach der Schlüssel zum Erfolg und ein Zeichen von Freiheit.


5. Wie sieht dein Traumjob nach deinem Abschluss aus?
Ich hätte grundsätzlich gerne einen Job, bei dem ich innovative Ideen entwickeln und diese auch umsetzen kann. Das sollte schon den Hauptbestandteil der Tätigkeit ausmachen. 

 

6. Hast du noch einen Tipp zum Thema Praktikum?
Allen Vertriebsinteressierten und angehenden Entrepreneuren, kann ich nur raten mal bei der Sales Academy reinzuschnuppern. Man lernt dort sehr viel, die Atmosphäre ist familiär, sehr entspannt und man bekommt viele Einblicke, auch in andere Unternehmen. Es lohnt sich auf jeden Fall dort ein Praktikum zu absolvieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: